Effizient abnehmen mit Pilates

Aktualisiert: vor 6 Tagen

Pilates macht dich schlank und schön. Darüber hinaus steigert es effektiv dein Wohlbefinden und bringt dich in die Balance. Teste es einfach mal.

Was ist Pilates?


Diese Trainingsform kombiniert die Grundspannung der Muskulatur mit fließender Atmung. Sein Erfinder Joseph Hubertus Pilates (1883 – 1967) wusste, dass unsere Kraft aus der Körpermitte kommt. Er lehrte mithilfe von vier Holzgeräten die Bewegungsformen, teilweise sahen diese wie eine Kombination aus Rudermaschine und Streckbrett aus.


Pilates war ursprünglich in Mönchengladbach Boxer, später in London Boxtrainer und danach Polizeiausbilder in Hamburg gewesen. Im Jahr 1926 wanderte er nach New York aus, denn er wollte nicht mehr in Deutschland arbeiten. Er war als Soldat im Ersten Weltkrieg in englische Kriegsgefangenschaft geraten und wurde im Lazarett als Krankengymnast eingesetzt.


Dort machte er sich dadurch einen Namen, dass er durch ein spezielles Training Verwundete und Kranke schnell wieder auf die Beine brachte. Dafür setzte er aus Bettrahmen, Sprungfedern und Hochziehhilfen selbst konstruierte Fitnessbetten ein, deren Grundprinzip noch heute in Pilates-Studios zur Anwendung kommt.


Im Fokus seiner Übungen standen langsame, konzentrierte, bewusst ausgeführte Bewegungen, die er Contrology nannte und die der Stärkung der Körpermitte dienten.


Ursprünglich hatte er diese Übungen für sich selbst entwickelt, denn er litt seit seiner Kindheit an Asthma, Rheuma und Rachitis. Die Ruhe von konzentrierten Bewegungen ist bis heute der Kern von Pilates. Bei den einzelnen Bewegungen wird kein Schwung eingesetzt. Dadurch wirkt Pilates besonders entspannend. Es bringt gleichermaßen den Körper in Bestform und den Geist ins Gleichgewicht.


Lese Tipp: Pilates - Wie fange ich an?

Wie wirst du mit Pilates straff und schlank?


Die Trainingsform hat einen entscheidenden Vorteil:


Sie intensiviert das Bewusstsein für deinen Körper, für den du dich auf angenehme Weise bewegst. Das unterscheidet sich vom sehr intensiven Workout, bei dem wir uns oftmals zu viel zumuten – einfach, weil wir unter Zeitdruck schnell schlank werden möchten.


Doch der Körper braucht seine Zeit. Das haben auch Prominente erkannt. Sie setzen auf die kräftigende und beruhigende Wirkung von Pilates, die kontinuierlich die Pfunde purzeln lässt.


Ein Beispiel lieferte die als recht proper bekannte Kelly Osbourne bei einer der jüngsten New Yorker Fashion Weeks: Kleider der Designerin Betsey Johnson führte sie elfenhaft schlank vor. Gelungen ist ihr das mit Pilates. David Beckham konnte damit gar seinen Körperfettanteil von 13,7 auf 8,5 % reduzieren. Sein Trainingsprogramm sieht täglich eine Stunde Pilates vor, wie er gegenüber The Sun erklärte. Weitere prominente Pilates-Verfechter sind Richard Gere, Sarah Jessica Parker und Cindy Crawford.


Der Abnehm-Effekt von Pilates basiert auf der Mischung aus Ausdauer- und Krafttraining. Beim Pilates werden die Bauch- und Rückenmuskulatur bei rhythmischem Atmen gleichzeitig gekräftigt und gedehnt. Gleichzeitig fördert Pilates eine gesunde Körperhaltung, hilft bei der Stressbewältigung und stärkt die Tiefenmuskulatur. Dabei werden so viele Kalorien verbrannt, dass ein schlankerer, definierter Körper entsteht.



Wie unterscheidet sich Pilates von anderen Trainingsvarianten?



Das Trainingskonzept des Pilates fördert im Gegensatz zu herkömmlichem Muskeltraining eher die Stärkung tiefer liegender Muskeln. Dafür gibt es im Pilates einen Begriff:


Das Zentrum unseres Körpers ist das „Power House“. Das sind diejenigen Muskeln, die unsere Wirbelsäule und den Beckenboden umschließen.

Das sind diejenigen Muskeln, die unsere Wirbelsäule und den Beckenboden umschließen. Sie werden durch übliche Bewegungsabläufe – auch bei herkömmlichem Sport wie Joggen, Radfahren oder Schwimmen – zu wenig beansprucht.


Bei langem Sitzen im Büro werden sie eindeutig falsch belastet, was zu Verspannungen und schlimmstenfalls zum Bandscheibenvorfall führt. Diese Muskeln erhalten durch Pilates die nötige Kraft. Gleichzeitig sorgt die durchtrainierte Mitte für eine deutlich straffere Silhouette und eine gesunde Körperhaltung. Der gesamte Körper bleibt beweglich und auf Stärke und Elastizität trainiert.

Zusammen mit der beim Training verbrauchten Energie (und einer gesunden Ernährung) macht dich Pilates schlank. Mentale Fitness erhältst du dabei durch eine gezielte Atmung, welche einerseits deine Entspannung fördert, andererseits aber auch die Übungen intensiviert.


Lese Tipp: Pilates Übungen für Zuhause


Schonendes Pilates-Training


Sehr viele Sportarten, die wir zum Abnehmen durchführen, sind mit Aufprallbelastungen verbunden. Manchmal sind diese nicht permanent spürbar, so etwa beim Joggen. Doch die Gelenke müssen dabei hohe, stoßweise wirkende Kräfte auffangen.


Das belastet sie und ist teilweise so ungesund, dass Ärzte Personen über dem 50. Lebensjahr eher davon abraten, aber auch jüngeren Übergewichtigen und allen wenig trainierten Freizeitsportlern. Diesen prekären Effekt gibt es beim Pilates nicht. Dennoch verbrennt das Training effektiv viele Kalorien, pro Stunde rund 300. Das macht es mindestens so effizient wie Joggen oder Radeln.


Die sechs Grundprinzipien des Pilates


Zum Pilates gehören sechs Grundprinzipien, die in Teilen oder Abwandlungen auch im Yoga und anderen fernöstlichen Trainingsmethoden zu finden sind. Es sind diese:

  • Konzentration: Die Durchführung jeder Bewegung erfolgt vom Anfang bis zum Ende sehr bewusst. Du richtest deine Aufmerksamkeit vollständig auf deinen eigenen Körper.

  • Fließen: Führe alle Bewegungen fließend aus.

  • Atmung: Atme beim Pilates bewusst, um die tiefen Schichten deiner Muskulatur zu aktivieren und Verspannungen entgegenzuwirken.

  • Kontrolle: Kontrolliere den Fluss deiner Bewegungen.

  • Zentrierung: Halte einige Körperteile im richtigen Moment still. Das erfordert Konzentration.

  • Präzision: Pilates-Übungen haben einen definierten Ablauf. Es gehören dazu klare Haltungsanweisungen, von denen du nicht abweichen solltest.


Wenn du diese Prinzipien einhältst, trainierst du dein Power House und erhältst damit Kraft aus deiner Mitte. Gleichzeitig nimmst du auf entspannte Weise ab und definierst deinen Körper neu.

31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen